selbstbetrachtungen german edition ebook marcus. Seine beiden für mich wichtigsten Gebote, innere Gelassenheit und Pflichterfüllung, standen mir immer vor Augen.“ In schwierigen politischen Entscheidungssituationen als Bundeskanzler habe ihm innere Gelassenheit die Kraft zur Erfüllung seiner Pflichten gegeben. Und damit ist deutlich, dass er fähig war, diese Überlegungen rhetorisch umzusetzen.“(Van Ackeren 2011, Bd. Was die Moral betrifft, sollst du aber zuerst vor der eigenen Türe wischen. „Wenn Du dich freuen willst, dann denk an die Vorzüge deiner Mitmenschen. Dabei greift er wiederum zurück auf die Natur des Weltganzen, das mit allem Vorhandenen eng verwandt sei. [78], Häufig anzutreffen ist in den Selbstbetrachtungen auch der Gebrauch von Diminutiven, die als sprachliche Verkleinerungen dazu dienen konnten, den Wert der Adiaphora, der gleichgültigen Dinge gemäß stoischer Lehre, nicht zu überschätzen. Die Selbstbetrachtungen sind eine unvergängliche Sammlung von Leitsätzen, bestimmt von menschlichen Werten und der Suche nach Übereinstimmung mit der Natur. Aber nichts kann einen Menschen hindern, gerecht, besonnen und tapfer zu leben. Der russische Schriftsteller Anton Tschechow hat die Selbstbetrachtungen sehr geschätzt und kommentiert (erschienen unter dem Titel Wie soll man leben?). Bete nicht darum, dass die Götter etwas für dich tun. Stichworte zum Lebenslauf von Marc Aurel: Adoptivkaiser, Stoiker und "Selbstbetrachtungen". Aber beide haben nur einen Weg.“[25] Sie werden zur Weltliteratur gezählt. Also gilt es, nicht über das Gute zu diskutieren, sondern es selbst zu leben. Deshalb gibt es auch keinen Grund für die Angst vor Veränderung oder dem Tod. Rutherford sieht darin nicht zuletzt eine kritische Auseinandersetzung Mark Aurels mit Vorgängern seines Adoptivvaters als Kaiser, die wegen des Fehlens bestimmter Merkmale und Fähigkeiten für das Amt demnach politisch weniger geeignet waren. Gottlos und frevlerisch ist es, zu lügen, Unrecht zu tun und andere zu täuschen. 2, S. 700. Wer also kann Auskunft über sie geben? Außerdem gibt es nur einen weiteren geographischen Hinweis, und zwar zu Beginn des dritten Buches: „Geschrieben in Carnuntum“. geboren. Mark Aurel XII, 14; zitiert nach der Übertragung von Albert Wittstock: Mark Aurel VI, 42; zitiert nach van Ackeren 2011, Bd. selbstbetrachtungen viii buch 16 19. selbstbetrachtungen griechisch deutsch marc aurel. Indem die Individuen Teil der universalen Natur sind, unterliegen sie auch deren Prinzipien bzw. Die Achtung vor der eigenen Natur gebietet es, so zu handeln, dass es der Gemeinschaft nützt. Also übe man sich in ständiger Selbstbeherrschung – dazu braucht man keine Bücher. Was willst du tun? Mit einem solchen Handlungsvorbehalt bewahrt sich der Stoiker vor Fehlern und Frustrationen, „und gleichzeitig ist das einzige Gut, die Tugend, vom Vorbehalt ausgenommen. Kaiser Hadrian, mit dem er entfernt verwandt war und der ihn später in die Regelung seiner Nachfolge einbezog, nannte ihn „verissimus“ – den Wahrhaftigsten. Auf Hadrians Wunsch adoptiert dessen Nachfolger Antoninus Pius den Jungen und macht ihn damit zum möglichen Thronerben. Zwar werde Fronto da kurz erwähnt,[113] aber gerade nicht als Rhetoriklehrer, sondern mit Bezug auf ethische Einsichten. In der Logik unterscheiden die Stoiker zwischen den realen Dingen und ihren Namen. Zum guten Leben braucht es darum innere Einkehr: Es ist falsch, dauernd in der Tätigkeit der anderen oder im Genuss sein Glück zu sehen. Was aber dem Ganzen geschieht, so die tröstliche Perspektive, kann für einzelne Teile nicht schlecht sein: „Immer also an diese beiden Dinge denken: erstens, dass alles seit Ewigkeiten gleichartig ist und sich in ständigem Kreislauf wiederholt und dass es ohne Bedeutung ist, ob jemand in hundert oder zweihundert Jahren oder in unendlicher Zeit dasselbe sehen wird; zweitens, dass der am längsten Lebende dasselbe verliert wie der andere, der sehr früh sterben muss.“[27], Das Göttliche kommt für Mark Aurel vor allem in der Natur zum Ausdruck, als aktives Prinzip. Beeile dich also ohne schweres Gepäck, gib die leeren Hoffnungen auf und hilf dir selbst, wenn dir etwas an dir liegt, solange es möglich ist.“[23]. „Menschen sollen andere Menschen lieben, Zuneigungen haben, aber das heißt für die Stoiker eben nicht, dass man um sie trauern muss.“ Aus der stoischen Nichtbereitschaft zu trauern zögen die Kritiker jedoch den fragwürdigen Schluss, dass Bindungen gar nicht vorhanden sein sollen. selbstbetrachtungen von marcus aurelius by marc aurel. Mai 161 besteigt Marc Aurel mit 40 Jahren den Kaiserthron, den er vorerst mit seinem Adoptivbruder Lucius Verus teilt. 2, S. 442. Erstellt wurden sie in altgriechischer Sprache, der Koine, die als originäre Sprache der Philosophie galt und von gebildeten Römern durchgängig beherrscht wurde. [69] Gelegentlich verwendet er dazu auch drastische Kynismen: „Wie dir das Baden, das Öl, der Schweiß, der Schmutz, das fettige Wasser und alles sonst ekelhaft erscheint, so auch jeder Teil des Lebens und jeder Gegenstand.“[70], Nicht selten hat Mark Aurels Wahrheitseinsicht also einen bitteren Beigeschmack. Von den Mitmenschen soll man sich auf seinem Weg nicht beirren lassen. Und niemand kann dich daran hindern, nach diesem Gesetz zu leben. [61] Anders als Pierre Grimal, der einen sich seines Alters bewussten Mark Aurel mit eingeschränkter Lebenserwartung im Wesentlichen auf seinen geistigen Werdegang und seine Prägungen zurückblicken sieht,[62] entwirft van Ackeren das Bild eines Kaisers, der sich in diesem ersten Buch hauptsächlich der Tugenden und ihrer Repräsentanten in seinem Leben versichert, weil er an ihrer Aneignung noch weiter zu arbeiten vorhat. 2, S. 573. Wesentlich war, nach bestimmten philosophischen Grundsätzen zu leben. Ob diese Reflexionen zugleich für eine spätere Veröffentlichung vorgesehen waren, ist ungewiss. [110] Die bald danach aus dem Briefwechsel hervorgehenden Unstimmigkeiten zwischen Fronto und Mark Aurel in Fragen der Rhetorik führt Kasulke folglich nicht auf eine drastische Abkehr Mark Aurels von der Rhetorik als solcher zurück – darauf konnte der amtierende Kaiser schwerlich verzichten –, sondern auf eine Enttäuschung Frontos, der vielleicht gehofft habe, „seine individuelle literarisch-rhetorische Geschmacksrichtung durch die Person des Kaisers gleichsam inthronisiert und reichsweit etabliert zu sehen.“[111] Dagegen aber verwahrte sich Mark Aurel, indem er Frontos Hinweise auf die Notwendigkeit spezieller rhetorischer Übungen und Stilpflege zurückwies und eine dem eigenen Naturell entsprechende Redeweise ansetzte. Was andere über dich sagen, ist nicht relevant, ebenso wenig wie jeder Nachruhm. Mark Aurel VI, 48; zitiert nach van Ackeren 2011, Bd. Mark Aurel XII, 28; zitiert nach Cornelius Motschmann: „Et Marc-Aurèle personnellement était si supérieur par sa morale practique aux souverains, et, j’ose dire, aux philosophes mêmes, que tout comparaison qu’on fait avec lui est téméraire“. [91] Die Verehrung als „guter Kaiser“, die seinem Abbild noch Jahrhunderte nach seinem Tod in vielen römischen Haushalten entgegengebracht wurde, kann aber eher mit der Herrscherfigur zu tun haben als mit seinem philosophischen Denken. Am 17. Den Zweck seiner Aufzeichnungen benennt der Kaiser zwar nicht ausdrücklich, doch lassen Art und Inhalt der Notate erkennen, dass es sich im Wesentlichen um aphoristische Leitsätze für die eigene Orientierung, Selbstvergewisserung und Lebenspraxis handelt. Jedes Urteil, jeder Antrieb, jedes Verlangen und jede Ablehnung entsteht in uns, und nichts kommt von außen herein.“[32], Die von Leidenschaften freie Vernunft wird zur Burg, zu einer Zuflucht für das Individuum, in der ihm nichts etwas anhaben kann.[33]. Die. Kurze Zusammenfassung der Biographie: Mit Kaiser Marc Aurel gelangte ein Stoiker auf den römischen Kaiserthron. Jahrhundert n. Chr. Wissenschaftliche Untersuchungen beschäftigen sich unter anderem mit der Frage der philosophischen Eigenständigkeit der Selbstbetrachtungen; mit der Frage, wie positiv oder negativ aufgeladen das Menschenbild des Kaisers und seine Haltung zu Emotionen sich darstellen; mit Mark Aurels Verhältnis zur Rhetorik und zur Religion. ging vor allem als Philosoph in die Nachwelt ein. Herrscht endlich blinder Zufall, so erfreue dich an dem Gedanken, daß du mitten in solch einem Wogenstrom in dir selbst an der Vernunft eine Lenkerin hast.“[97], Die vorstehende Reflexion, die in diversen Abwandlungen in den Selbstbetrachtungen zu finden ist, ist in zweierlei Hinsicht kritisch gegen Mark Aurel gewendet worden; zum einen, weil in der alternativen Betrachtung als solcher ein Abweichen von der stoischen Position vorläge; zum anderen, weil die Erwägung des blinden Zufalls als Weltgestaltungsprinzip, die auf Demokrits Atomtheorie zurückgehe, als eklektizistisch einzustufen sei. [58], Ein hervorstechendes Merkmal der einheitlichen Form des ersten Buches zeigt sich darin, dass alle Abschnitte mit der Auftaktformel „Παρὰ...“ (Von...) nebst Nennung des jeweiligen Vorbilds bzw. April 121 n. Chr. Trotzdem entstanden in diesen kriegerischen Jahren seine Selbstbetrachtungen. mehr lesen. im Feldlager verfassten Selbstbetrachtungen. Wenn das richtig ist, dann sind wir alle Bürger. Es handle sich um ein durch dieses Streben mit Spannungen aufgeladenes Werk, das aus guten Gründen heute weiterhin seine bewegende und aufklärende Wirkung entfalte. Es mochte an der Zeit sein, sich dem eigenen Schicksal zuzuwenden. Sein langjähriger Rhetorik-Lehrer war der seinerzeit berühmte Anwalt und Redner Marcus Cornelius Fronto, der eine Wiederbelebung der republikanischen rhetorischen Tradition betrieb und damit unter seinen Zeitgenossen zum Teil schulbildend wirkte. Wenn jemand dir Leid zufügt, dann verzeihe ihm und sei milde. Als eines der ersten schriftlichen Zeugnisse überhaupt haben sie den eindringlichen „Dialog“ eines Ichs mit sich selbst zum Gegenstand. Nach der Lehre der Stoa ist der Kosmos beseelt und in stetem Wandel. Von seinen Schriften ist nicht viel erhalten, außer einigen Briefen an seinen Lehrer Fronto, sowie die zwölf Bücher der Selbstbetrachtungen in griechischer Sprache, wenn auch nicht vollständig. Eine Schilderung eigener religiöser Erfahrungen kommt nicht vor. Die Ansprache an sich selbst – häufig in Form der Aufforderung an ein Du gekleidet, das allein den Verfasser meint – ist ein besonderes Merkmal, das die Selbstbetrachtungen von anderen Texten der Antike mit selbstdialogischen Elementen abhebt. Mark Aurel III, 11; zitiert nach van Ackeren 2011, Bd. Van Ackeren 2011, Bd. Schätze den Wert der Dinge. Er wird am 26. In einem für unterschiedliche Deutungen und Akzente Raum lassenden Spannungsfeld zu seinem philosophischen Denken steht auch Mark Aurels Religiosität. 2, S. 683, Fußnote 1329. selbstbetrachtungen kommentiert german edition ebook. Van Ackeren 2011, Bd. Jahrhundert. Die Stoa setzte sich bewusst von der Konkurrenzphilosophie des Epikureismus ab (benannt nach dem Philosophen Epikur), indem sie das Tugendprinzip und die Leidenschaftslosigkeit pries und das Lustprinzip verdammte. Man muß aber nicht nur die unnützen Handlungen, sondern auch die unnützen Gedanken vermeiden; denn die letzteren sind auch die Ursache der überflüssigen Handlungen.“[30].